Rassestandard

   
 

Der Standard der Britisch Kurzhaar Katze

 
     
  Die Britisch-Kurzhaar-Katze ist eine mittelgroße muskulöse Katze mit breiter Brust und Schultern. Ihr Körperbau ist kräftig und gedrungen, dabei steht sie auf kurzen stämmigen Beinen mit runden Pfoten. Der Schwanz sollte kurz sein, und abgerundet enden. Der Kopf ist massiv und rund mit vollen Wangen und einem kräftigen Kinn. Die Nase soll kurz, breit und gerade sein, seitlich gesehen eine leichte Einbuchtung haben, die aber keinesfalls den starken Knick (Stopp) eines Persers aufweisen darf. Die Ohren sind klein und breit gesetzt, an der Spitze leicht abgerundet. Große runde Augen mit breitem Abstand und einem offenen Blick zeichnen den Briten aus. Das Fell sollte kurz, griffig und dicht mit guter Unterwolle sein, welches leicht vom Körper absteht. Bei solid (einfarbig) farbenen Tieren sollte es von der Spitze bis zur Haarwurzel einheitlich durchgefärbt sein. Optimaler weise ist die Augenfarbe kupfern oder ein dunkles Orange, mit Ausnahme der silbernen und goldenen Briten, hier sollte die Augenfarbe grün, bei den Colourpoint-Varianten blau sein.  
     
 

Das Wesen der Britisch Kurzhaar Katze

 
     
  Die Britisch-Kurzhaar-Katze hat ein sehr sanftes Wesen. Sie haben ihren eigenen Kopf, sind aber trotzdem anpassungsfähig. Ihr  ausgeglichenes Temperament macht sie zur idealen Wohnungskatzen. Eine BKH bestimmt gerne den Zeitpunkt der Streicheleinheiten selbst, liegt nicht allzu oft auf dem Schoß, gerne aber in der Nähe und geniest von dort aus die ihr zuteilwerdenden Zärtlichkeiten. Als gelehrige Katze kann man einem Briten auch Grenzen aufzeichnen. Trotz ihrer ruhigen Art spielen Britisch-Kurzhaar-Katzen gerne und apportieren teilweise Mäuse oder ähnliches. Das kurze Fell ist sehr pflegeleicht, welches hin und wieder gekämmt werden kann, aber nicht muss. Ihr bäriges Aussehen und gutmütige Gelassenheit macht sie zu einer optimalen Familienkatze, die auch das lebhafte Spielen kleinerer Kinder nicht so schnell aus der Ruhe bringt.  
     
 

Das Leben der Britisch Langhaar Katze

 
     
  Die Britisch Langhaar Katze ist dem Standard nach eine Britisch Kurzhaar Katze mit halblangem Fell. Ebenso wenig wie einen einheitlichen Standard, gibt es bisher einen einheitlichen Namen für diese schönen Tiere. Sie werden über Rassebezeichungen wie Britisch Langhaar, Highlander oder Britanica auf verschieden Vereinsseiten aber immer wieder zu den gleichen Katzen gelangen.
Sie ist eine mittelgroße gedrungene Katze, wie auch ihre Verwandte die Britisch Kurzhaar Katze, nur verpackt die Langhaarvariante ihr bäriges Erscheinungsbild unter einem seidigen halblangem Fell.
Die Britisch Langhaar Katze sollte (nach TICA Standard) ein fliesendes halblanges Fell haben, einen Kragen und Höschen zeigen. Das Fell sollte vom Köper abstehen aber keinesfalls so lang und pflegeintensiv wie das der Perserkatze sein. Die Fellpflege kann als einfach bezeichnet werden. Das halblange Fell freut sich über gelegentliches Büsten, verknotet aber auch nicht so schnell wie das Fell einer Perserkatze es bei gleicher Pflege tun würde.
 
     
 

Das Wesen der Britisch Langhaar Katze

 
     
  Die Britisch Langhaar Katze vereint den selbstbewussten und stolzen Charakter der Britisch Kurzhaar Katze mit dem gemütlichen ruhigeren Wesen der Perserkatze.  
     
 

BKH verpaart mit BKH = BLH - Wie kann das sein?

 
     
  Um die Entstehung und das spontane Auftreten der Felllänge zu verstehen muss man wissen, dass bis vor einigen Jahren die Einkreuzung der Perserkatze zur Verbesserung der Fellqualität (Unterwolle) und um die Farbvielfalt zu erweitern (z. B. das Scheckungsweiss) erlaubt war. So kam es, dass die Kitten aus diesen Verpaarungen alle das Langhaar-Gen des langhaarigen Elternteiles erbten.

Verpaarte man dann weiter und brachte zwei BKH Tiere, die das Langhaar-Gen trugen zusammen, so kam es vor, dass es im Nest aus diesen beiden BKH Tieren langhaarige Kitten gab.

In der züchterischen Genetik bezeichnet man das Gen für die Haarlänge wie folgt:
LL = reinerbig für Kurzhaar

Ll - = Kurzhaar, aber Langhaar-Gen tragend

ll = reinerbig für Langhaar
Daraus zeig sich, dass zwei LL Tiere NUR Kurzhaar-Kitten bringen können und zwei ll Tier NUR Langhaar-Kitten bringen können.

Zum Schluss sei noch angemerkt, dass die Britisch Langhaar Katze eine Rassekatze ist und kein Mischling, auch dann nicht, wenn die Kitten aus einer BKH mal BLH Verpaarung stammen.